Airlines Übersicht
SWISS

Die Schweizer Fluggesellschaft SWISS entstand 2002 aus der Umfirmierung der Regionallinie Crossair. Mittlerweile ist sie ein Tochterunternehmen der Lufthansa und Mitglied in der Allianz Star Alliance. Von ihrem Drehkreuz in Zürich aus fliegt SWISS 102 Ziele in 46 Ländern an, davon 76 in Europa. 26 Destinationen zählen zur Langstrecke. Erwähnenswert ist, dass SWISS im Jahr 2016 bereits zum sechsten Mal in Folge bei den World Travel Awards als Europe’s Leading Airline – Business Class ausgezeichnet wurde.

2002
Gründung
16,3 Millionen
Passagiere
83
Flottengröße
12,9 Jahre
Durchschnittsalter

SWISS First Class

4/5
jetbeds Airline Rating

Was uns gefällt

  • Die First Class Lounge am Terminal E des Flughafens Zürich verfügt über zwei vollständig eingerichtete Hotelzimmer (diese werden nach dem first come, first served-Prinzip vergeben)
  • Während der SWISS Connoisseur Experience werden viermal pro Jahr für jeweils zwei Wochen besondere Spezialitäten an Bord serviert: Meeresfrüchte im Februar, Kaviar im Mai, Steak im August sowie weiße Trüffel im November
  • Gäste der First Class erhalten in WLAN-fähigen Maschinen einen Gutschein über ein Datenvolumen von 50 MB

Gut zu wissen

  • SWISS ist Teil der Lufthansa Group
  • Telefonieren ist nur an Bord der Boeing 777-300ER erlaubt. Hierfür muss allerdings eine Freigabe vom Personal eingeholt werden
  • Sowohl im Airbus A330 als auch im A340 gibt es nur eine First Class Toilette

Vorteile

Flaches Bett
Zutritt zum Gang
Bord-Lounge
Privatsuite
Bord-Dusche
Lounge-Zutritt
Priority Boarding
Flughafentransfer
Mehr Gepäck
Wifi an Bord
Bordunterhaltung

Sie möchten günstig SWISS First Class buchen?

Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig die besten Deals erhalten

Entertainment

Das Unterhaltungsangebot der SWISS ist mit etwa 140 Filmen/TV-Programmen und 400 CDs/Musikkanälen in Ordnung, aber bei Weitem nicht so umfangreich wie bei anderen Airlines. Dafür entschädigt der Monitor in der First Class der Boeing 777-300ER. Dieser misst 32 Zoll und verfügt laut Meinung der Passagiere über eine glasklare Auflösung. Im A330 besitzt der Monitor immerhin noch 23 Zoll, nur das Modell im A340 fällt mit 10,4 Zoll negativ auf.

Wifi & Connectivity

In der Boeing 777-300ER haben Sie die Möglichkeit, Datenpakete zur Internetnutzung per Kreditkarte zu erwerben, wobei Sie als Gast der First Class ein Datenvolumen von 50 MB kostenfrei erhalten. Das gleiche Angebot wird zwischen Oktober 2016 und Frühjahr 2017 auch in der Airbus A330-Flotte eingeführt. Außerdem finden Sie sowohl in der Boeing als auch im A330 Universalsteckdose und USB-Anschlüsse am Platz.

Andere Airlines, die Sie interessieren könnten